04.03.2023 – Nessi Tausendschön

feat. William Mackenzie (git)

30 Jahre Zenit – Operation goldene Nase

Musikalisches Kabarett
In Kooperation mit dem Frauenforum Alfeld anlässlich des Weltfrauentages

Nessi Tausendschön ist eine echte Platzhirschin der deutschen Kleinkunstszene und man kennt sie aus dem Satiregipfel oder als regelmäßige Gästin der „Ladies Night“ oder in „Die Anstalt“ im ZDF. Gemeinsam mit ihrem Gitarristen gestaltet sie ein „Best Of“ mit alten Krachern und neuen Musiknummern. Das ergibt eine bunte Mischung aus Sketchen, musikalischem Kabarett und Satire. Der Kölner Stadtanzeiger schrieb: „Nessi Tausendschön gleicht einem Vulkan: mal feuerspeiend, dann wieder sanft qualmend – immer unberechenbar. Dass der äußere Schein trügt, führt sie in immer neuen, variationsreichen Ausbrüchen vor. Nicht zu fassen, welche Beutelungen dieses zierliche Wesen auf der Bühne verursacht, wie sie von gefühlvollen Momenten zu anarchischer Wut springt – mit dem ganzen Einsatz ihrer doppelbödigen Persönlichkeit, vor keinem Bruch zurückschreckend.“

Samstag, 04. März 2023 um 20:00 Uhr im UNESCO-WELTERBE FAGUS-WERK Alfeld

01.04.2023 – Nathan der Weise

Schauspiel von Gotthold Ephraim Lessing

a.gon Theater München

Peter Kremer, bekannt aus dem Fernsehen (z. B.:„Tatort“, „Der Alte“) brilliert in der anspruchsvollen Rolle des weisen Nathan. Der wendet sich schon in dem Stück von 1783 gegen den sinnlosen Alleinvertretungsanspruch der drei monotheistischen Weltreligionen Christentum, Judentum und Islam. Er bietet auch eine kluge, immer gültige Lösung an, die Glaubenskriege verhindert hätte, aber bis heute nicht umgesetzt wurde. Daher bleibt das Stück auch im Jahr 2023 aktuell!

Die Handlung spielt zur Zeit der Kreuzzüge in Jerusalem. Sultan Saladin ist eigentlich ein toleranter Mann. Aber auf das Geld des reichen Juden Nathan hat er es abgesehen. Er will ihn mit der Frage, welches die einzig wahre Religion sei, zu einer Leugnung Allahs bewegen. Dadurch könnte er ihn seines Eigentums berauben und in den Kerker werfen. Aber der weise Mann antwortet mit der berühmten „Ringparabel“, einem Gleichnis auf das Verhältnis der Religionen, mit dem er sogar den muslimischen Sultan überzeugt.

Samstag, 01. April 2023 um 20:00 Uhr im Theater- und Konzertsaal des Gymnasium Alfeld